Archäologen entdecken gigantischen astronomischen Megalithkomplex

von | 9.Sep.2022 | Altertümliches, Magisches, Ungewöhnliches

In der spanischen Provinz Huelva wurde ein megalithisches Monument entdeckt. Dabei handelt es sich um einen großen Komplex von mehr als 500 stehenden Steinen, der nach Angaben von Archäologen das größte Objekt dieser Art in Europa ist.

In der Nähe des Guadiana-Flusses sollte eine Avocado-Plantage gebaut werden, also wurde das Land zunächst archäologisch untersucht. Als die Wissenschaftler ankamen, fanden sie antike stehende Steine.

Laut dem Archäologen José Antonio Linares von der Universität von Huelva haben Wissenschaftler eine große Anzahl von markanten Steinen entdeckt, von denen der älteste auf die zweite Hälfte des 6. Jahrtausends v. Chr. zurückgeht.

Die Wissenschaftler stellten fest, dass sie 526 Steine zählten, die entweder stehen oder auf dem Boden liegen. Die meisten dieser Steine sind in 26 Reihen und 2 Cromlechs zusammengefasst, die bei ihrer Anordnung astronomische Faktoren berücksichtigen.

“Wie Jose Antonio Linares feststellte, stehen die Steine auf den Hügelkuppen, um nach Osten zu zeigen, wo die Sonne aufgeht. Es ist auch klar, dass sie verwendet wurden, um die Sommer- und Wintersonnenwende zu verfolgen

Es ist bemerkenswert, dass sich die Menschen schon seit fast 9000 Jahren für den Weltraum und die Astronomie interessieren.

Auch interessant:

Mysticus

Das News-Magazin für mystische, spirituelle, esoterische und übernatürliche Nachrichten.

Über uns

Das Team
Kontakt